Neu an der ZHdK? Das musst du wissen!

Schon bald wird das Toni-Areal wieder von über 700 neuen Studierenden belebt. Foto: Betty Fleck © ZHdK

Du gehörst zu den 774 Studierenden, die ihr Studium an der ZHdK aufgenommen haben? Alles ist neu für dich und du hast viele Fragen? Die Zett-Redaktion hat sich bei verschiedenen Stellen auf dem Campus Toni-Areal umgehört und liefert dir Antworten: wie du schon bald in den Werkstätten stehen wirst, wo du deine Matrikelnummer abholen kannst, welche Foodtrends die Mensa Molki auftischt und vieles mehr.

VON GIULIA ADAGAZZA

___


Darf ich die Werkstatt selbstständig nutzen?
Adrian Brazerol, Leiter Werkstätten Lehre, Produktionszentrum: Ja, darfst du! Sobald du den entsprechenden Z-Tech-Kurs absolviert hast, steht der Realisation deiner gestalterischen Ideen mit 3D-Drucker oder CO2-Laserdrucker nichts mehr im Weg. Auf zehn Werkstätten verteilt findest du rund sechshundert Maschinen, mit denen du die verschiedensten Materialien bearbeiten kannst.
___


Gibt es eine Studierendenorganisation, bei der ich mitwirken kann?
Bastian Riesen, Ressort Kommunikation, VERSO: VERSO, die Studierendenorganisation der ZHdK, bietet allen Studierenden die Möglichkeit, ihre Meinung innerhalb der Hochschule einzubringen und aktiv mitzuwirken. Triff dich mit uns und anderen Studierenden am Stammtisch oder bei einer Departementsversammlung! Auf verso-verso.org findest du alle Termine sowie einen Marktplatz mit Wohnungs- und Jobangeboten.
___


Wo finde ich die aktuellsten News aus dem Hochschulalltag?
Andrea Zeller, Projektleiterin Hochschulkommunikation: Zum Beispiel auf den Social-Media-Kanälen der ZHdK. Auf Twitter und Facebook findest du Hinweise auf Veranstaltungen, Verlosungen und News. Für unseren Instagram-Account sind wir stets auf der Jagd nach den schönsten Impressionen aus dem Campusleben. Hier, auf Zett Online, dem Hochschulmagazin der ZHdK, erscheinen wöchentlich Interviews, Porträts, Essays und Berichte aus dem Hochschulalltag. Du informierst dich lieber analog? Dann schnapp dir die aktuelle Printausgabe in der Eingangshalle des Toni-Areals.
___


Wann ist in den Cafeterias Rushhour?
Aferdita Gashi, Mitarbeiterin Buffet, ZFV: Zwischen 10.00 und 10.30 Uhr wartest du in den beiden Cafeterias am längsten auf deinen Kaffee. Rund 650 Tassen Wachmacher wandern im Toni-Areal täglich über die Theke. Wem in der Warteschlange die Augen zuzufallen drohen, dem empfehle ich das «Znüni-Wägeli» in der Eingangshalle. Dort ist die Wartezeit in der Regel kürzer.
___


Was macht der Rektor?
Thomas D. Meier, Rektor: Ich begrüsse zum Beispiel die über siebenhundert neuen Studierenden an der Studienjahreröffnung! Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen der Hochschulleitung bin ich für die strategische Ausrichtung und die Führung der ZHdK verantwortlich. Zudem repräsentiere ich die Hochschule nach aussen, vertrete sie in nationalen und internationalen Gremien und bin für den Kontakt zu Politik und Behörden zuständig. Ich freue mich auf den Semesterstart, der das Toni-Areal nach der Sommerpause wieder zum Brummen bringen wird!
___


Wo bekomme ich meine Matrikelnummer?
Sara Guntern, Mitarbeiterin Hochschuladministration: Die eidgenössische Matrikelnummer wird am Schalter der Hochschuladministration persönlich vergeben und auf die Studienzulassungspapiere geklebt. Es lohnt sich, gut darauf aufzupassen, denn diese Nummer wird nur ein einziges Mal abgegeben.
___


Campus Card verloren! Wo beginne ich meine Suche?
Edina Filan, Assistentin Hausdienst und Sicherheit: Beim Empfang, denn dort findest du unter anderem auch das Fundbüro der ZHdK. Sollte das nichts bringen, bist du bei uns trotzdem an der richtigen Adresse. Wir stellen dir eine Ersatzkarte aus, damit du wieder Türen öffnen, kopieren, Bücher ausleihen oder dein Essen in der Mensa bezahlen kannst.
___


Wieso soll ich im digitalen Zeitalter noch in die Bibliothek gehen?
Irene Ragaller, Koordinatorin Wissensvermittlung, Medien- und Informationszentrum: Weil wir viel mehr können als Google – und viel mehr haben als nur Bücher: zum Beispiel elektronische Medien, die online nicht frei verfügbar sind. Wir helfen dir, in der Informationsflut das zu finden, was du wirklich brauchen kannst – etwa mit unseren Kursen und in den persönlichen Rechercheberatungen. Ausserdem ist die Bibliothek ein wunderbarer Ort, um sich inspirieren zu lassen, konzentriert zu lernen oder im Toni-Trubel auch mal eine Pause einzulegen.
___


Gibt es in der Mensa Molki Foodtrends zu entdecken?
Raphael Schmid, Betriebsleiter Gastronomie, ZFV: Die Mensa Molki ist ein Schlaraffenland für Liebhaber regionaler Klassiker und Freundinnen exotischer Gerichte. Walliser Rösti oder Schnitzel finden sich dort ebenso wie nordafrikanische Tajines oder etwa Falafel-Burger. Wir achten bei der Menüplanung auf Nachhaltigkeit und berücksichtigen stets auch vegetarische und vegane Bedürfnisse. Am 24. September 2018 organisieren wir unsere eigene Nachhaltigkeitswoche mit spannenden kulinarischen Angeboten.
___


Ich habe die Ideen, wer hat die Technik?
Mara Güntensperger, Mitarbeiterin AV-Ausleihe, Produktionszentrum: Die AV-Ausleihe für audiovisuelle Geräte ist dein Portal zur Welt der Technik an der ZHdK. Spiegelreflexkamera, Nebelmaschine oder Verstärker? Durchstöbere das Online-Ausleihsystem und miete kostenlos Geräte für die Umsetzung deiner Projekte. Du bist ein Technikneuling und findest dich in der grossen Auswahl nicht zurecht? Kein Problem, wir beraten dich gerne auch persönlich und helfen dir, das Richtige zu finden.
___


Kann ich im Ausland studieren?
Kristina Jungic, Exchange Coordinator Outgoings, International Office: Im Rahmen deines Studiums hast du die Möglichkeit, ein Austauschsemester zu absolvieren. Marseille, Buenos Aires oder Hangzhou? Du hast die Qual der Wahl! Denn die ZHdK kooperiert mit über 150 Hochschulen weltweit. Das Team des International Office unterstützt dich bei der Vorbereitung und Organisation deines Auslandaufenthalts. Besuch uns doch am Informationsevent im November oder online, um mehr zu erfahren.
___

Wo hole ich mir Inspiration?
Manuela Moor, Leiterin Besucherservice, Museum für Gestaltung Zürich: Gönne dir ab und an eine kreative Pause und besuche das Museum für Gestaltung. Studierende der ZHdK haben sowohl am Standort Toni-Areal als auch im neu eröffneten Stammhaus freien Eintritt. Die als Begegnungsort konzipierte Ausstellung «Swiss Design Lounge» eignet sich beispielsweise sehr gut zum Arbeiten, Lesen oder Kaffeetrinken.
___

Giulia Adagazza (giulia.adagazza@zhdk.ch) ist Projektleiterin in der Hochschulkommunikation und selber noch Neuling an der ZHdK. Seit der Recherche für diesen Artikel holt sie sich ihren Kaffee jeweils vor 10 Uhr.